Startseite » Startbildschirm anpassen: So individualisierst du dein Android-Smartphone

Startbildschirm anpassen: So individualisierst du dein Android-Smartphone

von Robert-von-Hardware-Blog
758 Aufrufe
Elegantes Android-Handymodell mit einem frischen Design mit schillernden Farben

Du kennst das sicherlich: Du hast eine neue App installiert und jetzt musst du jedes Mal durch deine gesamte App-Liste scrollen, um sie zu finden. Das kann ganz schön nervig sein, oder? In diesem Artikel erkläre ich dir, wie du Apps ganz einfach auf den Startbildschirm deines Android-Smartphones anpassen kannst. Das spart nicht nur Zeit, sondern macht die Bedienung deines Smartphones auch einfacher. Und wenn dein Interesse an Android geweckt ist, findest du in unserem Artikel über geheime Android-Funktionen weitere spannende Infos.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Apps Hinzufügen: Du kannst neue Apps einfach durch langes Drücken auf das App-Symbol zum Startbildschirm hinzufügen.
  • Anordnung Ändern: Die Position von Apps lässt sich durch Drag-and-Drop anpassen.
  • Ordner erstellen: Mehrere Apps können in einem Ordner zusammengefasst werden, um den Startbildschirm übersichtlicher zu gestalten.
  • Widgets Nutzen: Neben Apps können auch Widgets, z.B. die Wetter-App, auf dem Startbildschirm platziert werden.
  • Einstellungen anpassen: Unter den Android-Einstellungen kannst du weitere Anpassungen vornehmen, wie z.B. das Hintergrundbild.
  • Schnellzugriff auf WhatsApp: Ein spezieller Shortcut ermöglicht den Schnellzugriff direkt auf bestimmte WhatsApp-Chats.
  • Apps verschwunden? Falls eine App vom Startbildschirm verschwindet, gibt es einfache Wege, sie wiederzufinden.
  • Samsung-Spezifika: Samsung-Nutzer haben spezielle Optionen zur Startbildschirm anpassen.

Android-Grundlagen: Warum ist der Startbildschirm so wichtig?

Bevor wir in die Details einsteigen, lass uns kurz darüber sprechen, warum der Startbildschirm auf deinem Android-Gerät so eine große Rolle spielt. Der Startbildschirm ist im Grunde das Erste, was du siehst, wenn du dein Smartphone entsperrst. Es ist deine persönliche Zentrale, von der aus du Apps starten, Benachrichtigungen sehen und andere nützliche Widgets nutzen kannst. Kurz gesagt, er ist das Herzstück deines digitalen Alltags.

Schnellzugriffe nutzen: Bei den meisten Android-Geräten kann man Apps direkt vom Sperrbildschirm aus starten. Ein echter Zeitgewinn, den viele unterschätzen.

Die verschiedenen Wege, eine App zum Startbildschirm hinzuzufügen

Das Hinzufügen von Apps zum Startbildschirm ist auf Android-Geräten zum Glück ziemlich einfach und in der Regel gibt es mehrere Wege, wie man das machen kann.

Methode 1: Per Drag-and-Drop

  1. App-Menü öffnen: Gehe zuerst in das App-Menü, indem du auf das App-Symbol (meist eine Schublade oder ein Raster) tippst.
  2. App suchen: Suche die App, die du zum Startbildschirm hinzufügen möchtest.
  3. Drag-and-Drop: Halte die App gedrückt und ziehe sie an die gewünschte Stelle auf deinem Startbildschirm.

Methode 2: Über das Kontextmenü

  1. App-Menü öffnen: Gehe wieder ins App-Menü.
  2. App auswählen: Suche die App, die du hinzufügen willst, und halte sie gedrückt.
  3. Kontextmenü: Ein kleines Menü wird erscheinen. Wähle „Zum Startbildschirm hinzufügen“.

Methode 3: Über die Einstellungen (hauptsächlich bei Samsung)

  1. Einstellungen öffnen: Gehe in die Einstellungen deines Smartphones.
  2. Display-Einstellungen: Scrolle runter bis zu den Display-Einstellungen.
  3. Startbildschirm: Wähle hier die Option, um eine App hinzuzufügen.

Wusstest du, dass du auch dein Smartphone als Webcam nutzen kannst? Wenn das für dich interessant klingt, schau dir unseren detaillierten Artikel dazu an.

Pro Tipps: Anpassbare Widgets: Viele Leute wissen nicht, dass Android-Widgets oft anpassbar sind. Zum Beispiel kann man bei Wetter-Widgets oft auch den Update-Intervall ändern. Das spart Akku!

Was tun, wenn die App auf dem Startbildschirm verschwunden ist?

Geheimnis mit Smartphone-junger Mann

Es kann passieren, dass eine App plötzlich vom Startbildschirm verschwindet. Das ist meist kein Grund zur Sorge. Oftmals handelt es sich einfach um ein kleines Missgeschick, und die App lässt sich leicht wiederfinden. Hier ein paar schnelle Lösungen:

  1. Neu starten: Oftmals hilft ein einfacher Neustart des Smartphones.
  2. Im App-Menü suchen: Schau, ob die App im App-Menü vorhanden ist und füge sie von dort wieder hinzu.
  3. Im Google Play Store überprüfen: Falls du die App nicht findest, gehe zum Play Store und prüfe, ob sie deinstalliert wurde.

Wie bekomme ich eine neu installierte App automatisch auf den Startbildschirm?

Wenn du es leid bist, jedes Mal eine neu installierte App manuell zum Startbildschirm hinzufügen zu müssen, gibt es eine gute Nachricht. Bei den meisten Android-Geräten lässt sich einstellen, dass neu installierte Apps automatisch auf dem Startbildschirm erscheinen. Du findest diese Option meistens in den Einstellungen unter dem Punkt “Startbildschirm” oder “Home Screen”.

Für unsere Senioren-Leser, die mit Smartphones nicht so vertraut sind, haben wir auch einen hilfreichen Artikel über Smartphones für Senioren verfasst. Da findet jeder das passende Modell!

Und damit haben wir alle wichtigen Punkte zum Thema “App auf den Startbildschirm legen” abgedeckt. Ich hoffe, du findest diese Infos hilfreich! Wenn du tiefer in die Welt von Android eintauchen möchtest, dann schau dir unbedingt unseren Artikel über das Samsung Galaxy S22 an. Es könnte dein nächstes Smartphone sein!

Fazit: individueller Android-Startbildschirm anpassen leicht gemacht

Und das war’s schon! Ich hoffe, dieser Artikel hilft dir dabei, deinen Android-Startbildschirm nach deinen Wünschen zu gestalten. Wenn du weitere Fragen oder Anregungen hast, lass es uns in den Kommentaren wissen. Und falls du mehr zum Thema Android erfahren willst, dann schau dir auch unsere anderen Beiträge an – zum Beispiel über geheime Android-Funktionen. Weitere Tipps rund um deinen Startbildschirm findest du hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Hardware-Blog ist ein Technik-Magazin auf dem wir regelmäßig neuste Informationen rund um Technik, Hard– und Software veröffentlichen.

Die Preise der auf dieser Seite vorgestellten Produkte werden täglich aktualisiert. Es kann aber durch Preisschwankungen dazu kommen, dass der hier angegebene Preis nicht mit dem Preis unserer Partnershops übereinstimmt. Um Verwirrungen beim Preis zu verhindern, empfehle ich, den Preis auf dem jeweiligen Partnershop nochmal zu prüfen.

Ich lege großen Wert auf Transparenz und Offenheit. Deshalb will ich nicht verheimlichen, dass ich im Falle eines Kaufs über einen Link dieser Seite, eine Provision erhalte. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Bitte denke daran, dass wir keinen Online-Shop betreiben, sondern lediglich ein Portal mit Informationen. Für Dich entstehen dadurch keine Kosten oder Nachteile.

 

Hardware-Blog.de ist ein Projekt von RMB-Marketing.com © Hardware-blog.de 2023